Home

Nächste Termine

Freitag, 09. Dezember 2016
20:00 - 22:00
Kreisrangliste Oli Schlolaut in Belle
Freitag, 09. Dezember 2016
20:00 - 22:00
Kreisrangliste Sven Lübbing in Bavenhausen
Freitag, 09. Dezember 2016
20:00 - 22:00
Kreisrangliste Uwe Erdmann in Langenholzhausen

Besucherzähler

Gestern: 116
Heute: 54
Diesen Monat: 1222
Gesamt: 403931
 
Abteilungsversammlung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Begemann   
Sonntag, 04. Dezember 2016 um 17:58 Uhr

Am Montag, 19.12. findet um 19.00 Uhr bei Rieke-Schulte unsere Abteilungsversammlung  statt.


Tagesordnung: Mannschaftsaufstellungen


                          Schülerspielbetrieb


                           Veranstaltungen



 
Niederlage und Überraschungssieg für die Dritte zum Hinrunden-Ende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jan Andres   
Sonntag, 04. Dezember 2016 um 12:32 Uhr

Für die Dritte ist die Hinrunde diese Woche mit zwei Spielen abgeschlossen worden. Montag war Erder zu Gast, der Tabellenführer. Und der erwies sich als (zu) stark, es kam zu einer 4:9-Niederlage, die auch angemessen war. Zwar fehlte Andres nochmal wegen einer Erkrankung in den Einzeln, aber das hätte letztlich auch nichts geändert. So konnten wir nur das Doppel Flanz/Schlolaut gegen Fichtel/Reglin holen, woran sich noch die Siege von Flanz gegen Fichtel, Sommer gegen Reglin und Koring gegen Schütz anschlossen. An diesem Abend war Erder einfach zu gut, sie stehen auch einsam mit 5 Punkten Vorsprung an der Spitze.

Kläschen-Donnerstag mussten wir dann in Bexterhagen spielen, wobei sich im Vorfeld schon die Mannschaftsaufstellung als schwierig erwies. Erdmann, Schlolaut und Koring konnten nicht antreten, zum Teil kurzfristig, es halfen wie immer zuverlässig und engagiert Lübbing und Mönch aus. Angesichts der Situation gingen wir mit einer eher entspannten Haltung ins Spiel, so recht wollte keiner etwas erwarten. Aber es lief dann glänzend! Köhne/Sommer gewannen gegen Hollmann/Westphal und Andres/Flanz gegen Richter/Claus, nur Lübbing/Mönch mussten van Soest/Schmalenberger gratulieren. Die Führung haben wir dann nicht mehr hergegeben. Andres gewann knapp in 5 gegen Hollmann, Flanz gegen Richter in 4, ebenso Sommer gegen van Soest und Köhne glatt gegen Westphal. Lübbing hatte dann Probleme gegen das Noppenspiel von Routinier Schmalenberger und verlor in 4, Mönch spielte taktisch gut gegen Claus mit, musste aber letztlich auch gratulieren. Aber Flanz und Andres gewannen dann auch die anderen beiden Einzel oben und Köhne fuhr den Sieg dann mit einem 3:0 ein! Mit so einem Auftritt hatte dann doch niemand gerechnet, das war eine ganz starke Mannschaftsleistung!

Die Hinserie schließen wir damit auf Rang 5 ab, sind dabei aber punktgleich mit Retzen, Lage IV und PSG - also ein gefühlter 2. Platz! ;) Wir können durchaus zufrieden in die Weihnachtspause gehen.

 
Erste springt durch 9:4-Auswärtssieg auf Platz 3 ! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Samstag, 03. Dezember 2016 um 21:43 Uhr

Zum Abschluss der Hinserie ging es für die erste Mannschaft zum bisher unbekannten
Gegner "auf die Lohe". Der Aufsteiger und Tabellenvorletzte aus Lohe stellte sich dabei
als ebenbürtiger Gegner dar.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten auf blauen Blatten und mit gelben Bällen sollten wir aber
"in Fahrt kommen".
In den Doppeln konnte nur unser Spitzendoppel Mehlert/Kuhfuss einen Punkt holen,
sodass wir 1:2 zurücklagen. Im ersten Einzel unterlag Kuhfuß dem Loher Spitzenspeiler Oesker
mit 1:3 und wir lagen 1:3 zurück.
Zeitgleich gingen die nächsten wichtigen beiden Einzel von Mehlert gegen Barchinowski und
Jortzik gegen Beich in den fünften Satz. Nervenstark machten unsere beiden den 5. Satz klar
und glichen somit zum 3:3 aus. Auch die nächsten beiden knappen Einzel von Clever gegen
Schomburg mit 3:1 und Krüger`s 3:2 gegen Husemeyer gingen zur 5:3-Führung an uns.
Die nächsten beiden Punkte wurden geteilt, Begemann schlug nach Anfangsproblemen
seinen Gegner Behrends mit 3:1 und Mehlert verlor das Spitzenspiel gegen Oesker mit 1:3.
Kuhfuß spielte stark und schlug Barchinowski mit 3:1 und wir führten 7:4 ! Es folgte ein
denkwürdiges, starkes Match von Clever gegen Beich. Anfangs ohne Chance gegen den
fast fehlerlos angreifenden Beich lag Clever bereits 0:2 in Sätzen zurück, bevor er seinen
Gegner mit starker Abwehr entnervte und das Spiel zum 8:4 gewann.
Jortik machte dann mit seinem zweiten Einzelpunkt, dem 3:1 gegen Schomburg
"den Deckel" drauf.
Durch diesen verdienten Auswärtssieg springen wir zum Ende einer insgesamt guten Hinrunde
mit 14:8 Punkten auf Platz 3. Herausragende Bilanzen in der Hinserie spielten Clever mit
17:2 und Mehlert mit 16:4 sowie das Doppel Mehlert/Kuhfuss mit 10:3.

Nochmals Danke an Gudrun und Wolfgang Sander für die Unterstützung bei
vielen Auswärtsspielen, so auch gestern.
Die Rückserie beginnt am 20. Januar 2017 mit einem weiteren Auswärtsspiel in Gohfeld.

Bis dahin wünschen wir allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 03. Dezember 2016 um 21:49 Uhr
 
Weihnachtsfeier der SpVg Bavenhausen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Begemann   
Sonntag, 27. November 2016 um 21:33 Uhr

Zu der diesjährigen Weihnachtsfeier der SpVg Bavenhausen am 17.12. werden alle Vereinsmitglieder schriftlich 

eingeladen.Da wir als Tischtennisabteilung im Gesamtverein eine wichtige Rolle einnehmen,sollten möglichst viele Tischtennisspieler mit ihren Partnern zu dieser sehr schönen Vereinsfeier kommen.


Eine Liste für eure Anmeldungen ist eingerichtet.



 



 
Bavenhausen gegen Blasheim ohne Sieger ! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Sonntag, 27. November 2016 um 21:10 Uhr

Keinen Sieger gab es im Bezirksklassenspiel zwischen der Ersten und unseren
Gästen aus Blasheim.
Nach den Doppeln lagen wir ausnahmsweise mal wieder mit 1:2 zurück.
Nur Mehlert/Kuhfuss konnten gegen Mehrhoff/Niemann punkten.
Clever/Begemann unterlagen Kühl/Frenkel und auch Jortzik/Krüger verloren
gegen Hellweg/Wolf.
Im oberen Paarkreuz setzte Michael seine starke Serie fort und schlug Kühl,
währenddessen Kuhfuß unglücklich und knapp gegen Mehrhoff verlor, also 2:3.
Auch nach der Mitte führte Blasheim weiter, denn Jortzik verlor gegen Frenkel
nachdem Clever seinem Gegner Hellweg keine Chance gelassen hatte. Aber zwei Siege
im unteren Paarkreuz durch Begemann gegen Niemann und Krüger gegen Wolf
brachten uns erstmals mit 5:4 in Führung.
Mehlert holte dann einen 0:2 Satzrückstand auf und schlug Mehrhoff im fünften Satz.
Leider gingen dann die nächsten beiden Spiele von Kuhfuß gegen Kühl und von Clever
gegen Frenkel  verloren, sodass Blasheim wieder zum 6:6 ausgleichen konnte.
Jortzik brachte uns gegen Hellweg wieder in Führung. Begemann unterlag Wolf und Krüger
siegte dann gegen Niemann, somit 8:7 vor dem Abschlussdoppel...
...und hier ging es in den fünften Satz. Ein starkes und äusserst spannendes Doppel
gewannen die Gäste Kühl/Frenkel gegen Mehlert/Kuhfuß.

Ein am Ende gerechtes Unentschieden zwischen den Tabellennachbarn.
Nächste Woche Freitag folgt das letzte Hinrundenspiel dann auf der "Lohe".

 
Aufholjagd wurde belohnt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Köhne   
Samstag, 26. November 2016 um 22:30 Uhr

Am drittletzten Spieltag hatten wir die Drittvertretung aus der Zuckerstadt Lage zu Gast,die bislang unter ihren Möglichkeiten spielte und als Tabellen-Achter anreiste.Der Gast verstärkte sich mit 2 Spitzenspielern der vierten Mannschaft die ebenfalls in der 1Kreisklasse spielt und den 2.Platz belegt.

Wir traten ohne Jan Andres an,den es grippetechnisch erwischt hatte....gute Besserung Jan.....wir brauchen Dich Montag im Nachholspiel gegen Spitzenreiter Erder..

Die Doppel verliefen alles andere als glücklich....0:3 spricht Bände....will das auch nicht vertiefen,denn in den Einzeln lief es wie am Schnürchen.....

Das obere Paarkreuz konnte auf 2:3 verkürzen...Holger machte gegen Reese einen 0:2 Satzrückstand wett und kämpfte so wie wir ihn kennen....Olli gewann in 4 tollen Sätzen gegen Altmeister Zahn.

Die Mitte mit Lars und Michael besetzt gab sich keine Blösse und gewann jeweils glatt in 3 Sätzen.

Wir führten 4:3!!!!!

Leider folgten dann 3 Niederlagen in Folge.....Jens verlor in 3 Sätzen und Uwe knapp in 5 Sätzen....aber alles noch drin.

Leider verlor Holger danach gegen Zahn........doch das sollte es für die Gäste gewesen sein.....

Olli schlug Reese in 4 Sätzen,Lars in 3 gegen Theissen,Michael in 4 Sätzen gegen Masur.......dann schlug die Stunde von Jens und Uwe die wohl ihre beste Saisonleistung boten und Dörgeloh bzw.Drexhage bezwangen......Klasse Leistung....im Abschlussdoppel zeigten Holger und Olli  das die Dritte auch Doppel kann und gewannen  in 3 Sätzen......was aber nur statistischen Wert hatte..........Endstand 9:6

Es war ein gelungener Abend mit einer tollen Mannschaftsleistung.

Nun wollen wir an diesen Erfolg am Montag gegen Erder anknüpfen

 
Der alte Holzmichel lebt! Erster Sieg der Zweiten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jandres   
Sonntag, 20. November 2016 um 14:45 Uhr

Es war ein sportliches Wochenende der Sensationen: Arminia Bielefeld hat gewonnen, Bayern hat verloren und Schalke hat die Aufholserie fortgesetzt. Da war es eigentlich klar, dass auch die Zweite aus dem Tal der Tränen kommt. Dieser Logik entsprechend, wurde der erste Sieg der Saison eingetütet und der Mit-Konkurrent um den Klassenerhalt SC Salzuflen geschlagen! Und wenn man so lange wartet, fällt der Sieg auch deutlich aus: 9:2! Da der Berichterstatter nicht in der Halle war, nur die nüchternen Fakten: Es wurden alle drei Doppel gewonnen, was zu den Sensationen passt, wobei Römer/Schlolaut es im dritten Satz ihres Spiels mal länger laufen ließen - 20:18! Dann gaben nur noch Winter gegen Plöger und Römer gegen Struwe einen Punkt ab. Bei uns fehlte Winkel-Klaus, bei SC mindestens Huneke, Schlolaut half mit sicherer Leistung aus. Damit ist das Rennen in Richtung Relegation oder direkter Klassenerhalt weiter offen. Es bleibt spannend!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 20. November 2016 um 14:46 Uhr
 
4:3-Sieg der Senioren gegen ESV Bielefeld PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Dienstag, 15. November 2016 um 21:47 Uhr

Ein knappes und sehr spannendes Match lieferten sich am Montagabend die
SVB-Senioren Kuhfuß, Clever und Jortzik gegen den Eisenbahner SV Bielefeld
mit den Herren Thiem, Schmidt und Frey.
Das Spiel begann mit zwei Niederlagen, denn Jortzik unterlag dem ESV-Spitzenmann
Thiem mit 1:3 und Kuhfuß verlor knapp mit 2:3 gegen Schmidt.
Clever verkürzte dann mit einem engen 3:2 gegen Frey auf 1:2.
Dem Doppel Kuhfuß/Jortzik sollte somit schon eine entscheidende Bedeutung zukommen.
Sie begannen stark gegen Thiem/Schmidt und führten schnell 9:2 im ersten Satz, doch
sie machten dann keinen Punkt mehr in diesem Satz. Aber sie kämpften weiter und
es ging hin und her und im fünften Satz krönten sie eine bärenstarke Leistung mit dem Sieg.
Somit stand es 2:2 Unentscheiden. Kuhfuß ließ dann Thiem beim 3:0 im Spitzenspiel keine Chance,
während Clever mit 1:3 Schmidt unterlag. Nun kam Jortzik die Ehre zuteil beim 3:3 das
entscheidende Match gegen Frey zu bestreiten. Er spielte gut und konnte mit 3:0 und
wir mit 4:3 gewinnen.
Nachdem wir das erste Spiel in Enger mit 1:6 verloren haben, besteht somit weiter die
Chance durch einen Sieg gegen Rahden im letzten Gruppenspiel Zweiter in der Gruppe zu werden.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 15. November 2016 um 21:49 Uhr
 
Erste verliert in Hücker-Aschen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Begemann   
Samstag, 19. November 2016 um 13:10 Uhr

Am Freitag mußte die Erste ohne Detlef Jortzik nach Hücker. Für ihn spielte aus der Dritten Holger Flanz.

Das Spiel begann mit einer 2:1 Führung nach den Anfangsdpoppeln. Mehlert/Kuhfuß und das das neu formierte Doppel Krüger/Flanz gewannen ihre Spiele mit guter Leistung. Das Doppel Clever/Begemann mußte ihrem Gegner gratulieren.

Nach diiesem guten Start drehte Hücker auf und Kuhfuß und Mehlert verlioren ihre Spiele glatt und es stand 3:2 für Hücker.

In der Mitte spielte für Begemann für Jortzik und hielt gegen gegen Schröder gut mit, allerdings verlor er dieses Spiel mit 1:3 Sätzen und Hücker führte mit 4:2. Dann kam "Hasen"-Clever und wie gewohnt gewann er sein Spiel und verkürzte auf 3:4.

Flanz verlor anschließend gegen Döblitz mit 0:3 und Krüger kam gegen seinen Gegner nicht richtig ins Spiel und verlor ebenfalls, so dass es mittlerweile 6:3 für Hücker stand.Nun wurde es Zeit Punkte zu holen und Clever brachte uns durch einen weiteren 3:0 Sieg auf 4:6 heran. Kuhfuß verlor mit 0:3 und Mehlert gewann in einem spannenden 5-Satzspiel und Hücker führte mit 7:5.Nun kam es auf Begemann,Krüger und Flanz an, uns im Spiel zu halten.Begemann gewann zunächst im 1. Satz klar, mußte aber seinem Gegner nach spannenden Spiel zum Sieg gratulieren.

Krüger kämpfte sich bis in den 5 Satz und verlor diesen schließlich zu 9 .Flanz führte in seinem Spiel , aber dass war nunmehr nicht mehr relevant.

Das Spiel wurde mit 9:5 verloren und unterm Strich war unsere Mannschaftsleistung an diesem Abend nicht gut genug um diesen starken Gegner zu schlagen. Aber das heißt garnichts. Im nächsten Spiel gegen Blasheim wollen wir unseren guten Tabellenplatz bestätigen und unseren Fans ein gutes Spiel zeigen.

 
Zwischenbericht zur zweiten Mannschaft PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jandres   
Montag, 14. November 2016 um 17:31 Uhr

Die Zweite spielt diese Serie weiter Kreisliga und es war allen Beteiligten vor der Serie klar, dass es ein hartes Stück Arbeit werden würde, die Klasse zu halten. Die Mannschaft hat sich im Vergleich zum Vorjahr verändert, Begemann (zu gut) spielt in der ersten Mannschaft, Andres (zu schlecht) in der dritten. Uwe Winter kam mit Andreas Oberbracht dazu, das neue obere Paarkreuz bilden Winkelmann und Wilmsmeier (der ist nicht neu, der heißt jetzt nur anders...).

Leider bestätigt der bisherige Saisonverlauf die Befürchtungen. Verschärft wurde die Lage noch durch längere Ausfälle, etwa von Römer, so dass bisher kein Punkt gewonnen werden konnte und die Zweite gemeinsam mit SC Salzuflen das Schlusslicht im Kreisoberhaus ist. Oben ist es extrem schwer, mal einen Sieg zu holen, das war in den Jahren vorher Winter und Andres genauso gegangen wie jetzt Winkelmann und Wilmsmeier. Nur Begemann hatte eine positive Bilanz gespielt, aber der ist ja jetzt nicht mehr da. Römer und Oberbracht stehen in der Mitte bzw. unten sogar leicht positiv und Kuhfuß ausgeglichen, aber insgesamt hat es bisher nie wirklich gereicht. Die notorische Doppelschwäche führt dazu, dass man immer einem Rückstand hinterherlaufen muss und dann fehlt auch das Selbstbewußtsein. Da hilft nun alles nichts, durch diese Serie muss die Mannschaft durch. Vielleicht platzt ja doch zur Rückserie hin der Knoten und der Klassenerhalt wird wieder realistischer. Versuchen werden sie es sicher und am Freitag kommt ja der Kellernachbar aus Salzuflen - mag sein, da geht die Aufholjagd schon los!

 
«StartZurück12WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2016 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Shout Box

Letzte Nachricht: 5 Tage, 12 Stunden her
  • kuhmike : Flanz 2:3 5:9 verloren
  • kuhmike : Kuhfuß 3:1;5:8
  • kuhmike : Winter 2:3;4:8
  • mclever : Na dann auf zum Bulgaren. Guten Appetit..AC
  • TK : Erste gewinnt 9:4 gegen Lohe und überwintert auf Platz 3
  • TK : JORTZIK 3:1
  • TK : Clever 3:2 8:4
  • TK : Kuhfuß 3:1 7:4
  • TK : Begemann 3:1
  • kuhmike : Wilmsmeier 0:3; 4:7

Nur registrierte User drfen Nachrichten schreiben

Angemeldete Benutzer

Wir haben 25 Gäste online