Home

Nächste Termine

Dienstag, 28. März 2017
18:15 -
Detmold - SVB-Schüler
Dienstag, 28. März 2017
19:45 -
Blasheim - SVB 1
Donnerstag, 30. März 2017
20:15 -
Bösingfeld 2 - SVB 4
Freitag, 31. März 2017
19:30 -
Lüerdissen 2 - SVB 4
Freitag, 31. März 2017
19:30 -
SVB 5 -Bösingfeld

Besucherzähler

Gestern: 97
Heute: 40
Diesen Monat: 3240
Gesamt: 416651
 
Revanche geglückt - Erste schlägt Hücker-Aschen 9:7 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Samstag, 25. März 2017 um 22:30 Uhr

Nach der "üblichen"Auswärtsniederlage in der Hinserie in Hücker-Aschen
wollten wir zuhause unbedingt Revanche nehmen.
Während Hücker-Aschen in Bestbesetzung antrat, um mögliche wichtige
Punkte gegen den Abstieg zu holen, mussten wir auf Krüger verzichten.
Für ihn sprang unser Spitzenspieler der 2. Mannschaft "Junior" Wilmsmeier
ein.
Die Doppel verliefen wie schon in den letzten Wochen eher schlecht, denn
sowohl Clever/Begemann als auch Mehlert/Kuhfuß verloren. Wichtig war das
Jortzik/Wilmsmeier ihr Doppel knapp gewannen, damit wir bereits zu Beginn des
Spiels überhaupt im Spiel blieben.
In den Einzeln lief es eindeutig besser, Mehlert schlug Schweble klar und auch
Clever besiegte Schröder ohne Probleme, während Kuhfuß gegen Evers verlor.
Beim Stand von 3:3 folgten zwei äußerst wichtige Siege von Jortzik gegen Krause und
Begemann gegen Döblitz. Leider musste Wilmsmeier in einem sehr engen Math seinem Gegner
Uhe gratulieren, 5:4. Im oberen Paarkreuz konnten keine Punkte eingefahren
werden, denn Mehlert verlor in 5 Sätzen gegen Evers und Kuhfuß unterlag Schweble recht deutlich.
Hücker führte auf einmal 6:5. Mit einem souveränen Sieg von Clever gegen Krause glichen
wir zum 6:6 aus. Doch Hücker behielt die Führung durch Schröder`s Sieg gegen Jortzik.
Aber auf das untere Paarkreuz war gestern verlass. Begemann mit seinem zweiten starken
Sieg gegen Uhe und auch Wilmsmeier belohnte seine gute Leistung an diesem Abend mit
einem Einzelsieg gegen Döblitz. Wir führten also wieder mit 8:7.
Unser Doppel Mehlert/Kuhfuß konnte nach Anfangsschwierigkeiten gegen Schweble/Schröder
mit 3:1 gewinnen und so unseren Heimsieg "eintüten".

Es war sehr eng, aber auch verdient, denn wir haben kämpferisch und auch teilweise
wieder spielerisch gegen eine gute Gästemannschaft überzeugt. Die Revanche ist geglückt.

Mit diesem Sieg konnten wir unseren 5. Tabellenplatz festigen und fahren am Dienstag
zum letzten Auswärtsspiel zum Tabellennachbarn nach Blasheim.

Danke für die Unterstützung an unsere Fans und auch an die dritte Mannschaft !!!

 
Heimsieg der Dritten gegen den Meister! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jandres   
Samstag, 25. März 2017 um 12:34 Uhr

Freitag war der neue Meister der 1. KK aus Erder zu Gast am Teimer bei der Dritten. Bei uns fehlte Koring, der durch Erdmann ersetzt wurde, bei Erder fehlten allerdings auch Rosentreter und Schumacher, der aber bisher auch nur zwei Mal gespielt hatte. Die Doppel gingen mit 2:1 an Erder, nur Köhne/Erdmann schlugen das Ersatzdoppel Hoffmann/Berg ohne Probleme. Oben schlug Flanz Fichtel in 4 Sätzen, Schlolaut musste Siekmann nach 5 Sätzen aber gratulieren. Andres hatte wenig Probleme bei seinem 3:0 gegen Reglin, leider verlor Köhne, der im Lauf des Abends wieder mit Verletzung zu kämpfen hatte, glatt gegen Schütz. Sommer ließ einen Sieg gegen Berg folgen und Erdmann schlug Hoffmann in 4 Sätzen. In der 2. Runde ging das Spiel von Flanz gegen Siekmann in 4 Sätzen an Erder, aber Schlolaut konnte Fichtel in 5 engen Sätzen zu 9 im 5. schlagen! Oben ausgeglichen gegen den Meister - Respekt! Als Andres dann Schütz in 3 Sätzen keine Chance ließ, sah alles nach einem höheren Sieg aus. Aber Erder wehrte sich, Köhne verlor gehandicapt gegen Reglin in 5 und Sommer in 4 engen Sätzen gegen Hoffmann. Es wurde also das Doppel nötig, auch wenn wir den Punkt von Erdmann gegen Berg sicher einkalkulieren konnten. Und zum Schluss lief Doppel 1 wieder zu großer Form auf, spielte ganz anders als zu Beginn und schlug Fichtel/Reglin glatt in 3 Sätzen.

Damit konnten wir dann die Erste in ihren letzten Spielen noch anfeuern. Trotz des Sieges sind wir 'nur' Dritter, da Lemgo III einen Punkt besser steht. Aber noch sind es ja 2 Spiele!

 
Pflichtsieg für die Zweite beim SC Bad Salzuflen 1 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Römer   
Freitag, 24. März 2017 um 19:26 Uhr

Einen Pflichtsieg gab es gestern für die zweite Mannschaft beim Schlußlicht in Salzuflen. Der Start verlief noch ausgeglichen. Zwei Doppelsiege ( Römer/Winter, Oberbracht Winkelmann, Niederlage für Wilmsmeier/Kuhfuß ) und eine Einzelniederlage von Kuhfuß brachten das 2:2. Wilmsmeier lag schon mit 0:2 Sätzen zurück, bog das Speil aber noch. Das war die Wende zum Guten. Nach weiteren Siegen von Römer, Oberbracht, Winter und Winkelmann brachten uns mit 7:2 in Führung. Im oberen Paarkreuz wurden die Punkte dann geteilt. Sieg für Kuhfuß und Niederlage für Wilmsmeier. 8:3 Zwsischenstand. In der Mitte gab es dann zwei Niederlage durch Römer und Oberbracht. Winter brachte dann den 9:5 Sieg unter Dach und Fach. Somit haben wir uns zumindestens für heute auf den drittletzten Platz verbessert.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 24. März 2017 um 19:28 Uhr
 
Zweite dreht das Spiel im Abstiegskrimi PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Römer   
Samstag, 18. März 2017 um 11:22 Uhr

Leider mußten wir auf das Heimrecht verzichten, da die Halle in Bavenhausen belegt ist. Dank an den VFL Lüerdissen, der uns das Spiellokal zur Verfügung gestellt hat. Zunächst lief es schlecht gegen den TSV Schwalenberg 2. Unser Top Doppel Wilmsmeier/Kuhfuß siegte wie immer ( bisher in der Rückserie noch ungeschlagen ), Römer/Schlolaut und Oberbracht/Andres unterlagen. Im oberen Paarkreuz spielte Wilmsmeier überragend ( 3:0 ), Kuhfuß unterlag nach gutem Spiel (1:3 ), in der Mitte siegte Römer ( 3:1 ), während Oberbracht unterlag ( 1:3 ). Im unteren Paarkreuz gab es zwei Niederlagen ( jeweils 1:3 ) für Schlolaut und Andres. Alles deutete nach dem 3:6 auf eine klare Niederlage wie im Hinspiel hin. Aber dann ging die Post ab. Traumhaftes Spiel von Wilmsmeier ( 3:0 ), Kampfsiege von Kuhfuß und Römer mit jeweils 3:2. Somit neuer Zwischenstand von 6:6. Nun hatten wir " Lunte " gerochen. Oberbracht und Schlolaut brachten uns mit 3:0 Siegen auf die Gewinnerstraße. Andres  war es  dann vorbehalten, den Sieg mit einem hart umkämpften 3:2 unter " Dach und Fach " zu  bringen. Gute kämfperische Leistung des gesamten Teams. Danke an Olli und Jan, die für Klaus Winkelmann und Uwe Winter einsprangen. Jetzt liegen wir nur noch einen Punkt hinter Schwalenberg 2. Mal schauen, was die 3 letzten Meisterschaftsspiele noch bringen. Am Donnerstag geht es zum SC Bad Salzuflen.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 18. März 2017 um 11:23 Uhr
 
In Lübbecke einen 9:5-Sieg erkämpft ! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Dienstag, 14. März 2017 um 22:07 Uhr

Spielerisch war es immer noch nicht wie in der Vorrunde, aber
die Erste konnte am gestrigen Montagabend im Auswärtsspiel
in Lübbecke kämpferisch überzeugen. Wir waren komplett,
bei Lübbecke fehlte die Nr. 3 Schäfers und ihre Nr. 2 Hackfort,A.
sollte seine Spiele verletzungsbedingt kampflos abgeben.

Da wir von der Verletzung wussten, versuchten wir es mit einer Doppel-
umstellung. Jortzik/Krüger spielten somit Doppel 1 und gewannen kampflos.
In der Hoffnung wenigstens ein weiteres Doppel zu gewinnen, spielten
Mehlert/Kuhfuß gegen das Lübbecker Spitzendoppel Brinkhoff/Hackfort G.
und Clever/Begemann versuchten sich als Doppel 3 gegen Oreschkin/Häusgen.
Doch unsere "Taktik" ging leider nicht auf und beide Doppel gingen verloren.
Lübbecke führte 2:1.

In einem hochklassigen und dramatischen ersten Einzel konnte Kuhfuß den bisher
in der Rückrunde ungeschlagenen Gegner Brinkhoff mit 17:15 im 5. Satz bezwingen
und glich zum 2:2 aus. Mehlert gewann kampflos und auch Jortzik behielt im Entschei-
dungssatz gegen Hackfort, G. die Oberhand. Wir führten 4:2. Clever und Begemann
gewannen ihre Einzel in vier Sätzen gegen Oreschkin und Horstmann, während
Krüger gegen Häusgen unterlag, 6:3 für uns.
Im Duell der Spitzenspieler musste sich Mehlert leider Brinkhoff in knappen Sätzen mit 1:3
geschlagen geben. Kuhfuß gewann kampflos und Clever kämpfte den Altmeister Hackfort, G
in vier Sätzen zum Gesamtstand von 8:4 nieder. Jortzik unterlag Oreschkin in vier Sätzen, doch
Begemann erkämpfte sich ein starkes 3:1 gegen Häusgen zum 9:5 Endstand.

Das Punktekonto ist mit 19:19 wieder ausgeglichen und nun wollen wir auch noch die
letzten 3 Spiele positiv bestreiten. Nächstes Spiel am Freitag, 24.3.17 um 19:45 Uhr  in unserer
Turnhalle "Am Teimer" gegen Hücker-Aschen.




 
Ohne Worte, ohne Punkte PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jandres   
Dienstag, 14. März 2017 um 13:50 Uhr

Man staunt manchmal, wie schnell sich Form und Stimmung ändern können im Sport! Nach dem tollen Spiel gegen PSG hatte die Dritte am Montag den vielleicht schwächsten Auftritt der Saison in Retzen. Ein ausführlicher Bericht soll den Lesern erspart bleiben, wir waren nach 2 Stunden Spiel jedenfalls sehr enttäuscht von der Mannschaftsleistung. Zu 2 haben wir verloren, die beiden 'Ehren'-Punkte holten Andres und Erdmann. Damit haben wir uns vorerst aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet - mit solchen Leistungen aber auch zu recht!

 
Erste mit klarem 9:1 gegen Rödinghausen 3 ! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Sonntag, 12. März 2017 um 21:57 Uhr

Gegen die dritte Mannschaft aus Rödinghausen feierten wir endlich unseren
ersten Sieg im Jahr 2017.
Wir konnten in Bestbesetzung antreten, während Rödinghausen zwei Spieler
ersetzen musste.
Von Beginn an waren wir konzentriert und gingen durch Doppelsiege von Clever/Begemann
und Jortzik/Krüger bei einer knappen Niederlage von Mehlert/Kuhfuß mit 2:1 in Führung.
Zu den folgenden Einzeln braucht man nicht viel zu sagen, denn wir waren einfach
zu überlegen und gewannen alle sechs Einzel teilweise sogar deutlich. Beim Stand von 8:1
machte Michael Mehlert mit seinem zweiten Einzelsieg den lang ersehnten Sieg unter
Dach und Fach.
Jetzt fahren wir am Montag zum Tabellennachbarn nach Lübbecke.

 
Zweite auch in Belle ohne Chance PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Uwe Römer   
Samstag, 11. März 2017 um 14:14 Uhr

In den Doppeln gab es noch sehr spannende Spiele. Alle drei Doppel gingen über die volle Distanz. Leider konnten nur Wilmsmeier/Kuhfuß mit 3:2 gewinnen, während Römer/Winter und Oberbracht/Erdmann knapp mit 2:3 unterlagen. Gegen das obere Paarkreuz der Beller ( mit zwei Youngstern ), gab es nichts zu bestellen. Die beiden Jungs sind wirklich sehr stark. In der Mitte unterlag Römer mit 0:3, während sich Oberbracht knapp mit 2:3 geschlagen geben mußte. Unten verlor Winter mit 1:3. Den einzigen Punkt im Einzel für uns holte unser Ersatzspieler Uwe Erdmann ( starke Leistung ), der mit 3:2 gewann. Oben gab es dann nochmal zwei Niederlagen. Somit stand die verdiente 2:9 Niederlage fest, die allerdings zu hoch ausfiiel. Verzichten mußten wir weiterhin auf Klaus Winkelmann.

 
Dritte gewinnt Spitzenspiel und bleibt auf einem Aufstiegsplatz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jan Andres   
Samstag, 11. März 2017 um 16:19 Uhr

Die Dritte konnte gestern mit einer erneut sehr überzeugenden Mannschaftsleistung das Spitzenspiel gegen den Tabellennachbarn PSG Salzuflen mit 9:6 gewinnen! Damit steht die Mannschaft weiter auf Platz 2, was zu Relegationsspielen berechtigen würde.

Der Doppelstart war nicht richtig gut. Flanz/Schlolaut rechtfertigten zwar ihren Status als Doppel eins und gewannen gegen Hoepke/Möller, aber Andres/Koring zogen gegen Behring/Bettinger nach erheblicher Steigerung ab Satz 3 im 5. Satz den kürzeren und Köhne/Sommer fanden gegen Kiso/Eversmeier nicht ins Spiel - 0:3. Flanz hielt uns dann mit gewohntem Kampf gegen Hoepke im Spiel, den er in 5 Sätzen schlug. Schlolaut spielte, wie im Hinspiel, gegen den stärksten Spieler der Liga Behring großes (Tisch-)Tennis, aber es reichte nicht ganz. Andres konnte dann seinen Punkt gegen Bettinger in 5 Sätzen holen und Koring hatte wenig Mühe mit Kiso, den er glatt schlug. Allerdings fand Köhne gegen Routinier Möller kein richtiges Rezept und musste gratulieren und so ging es Sommer gegen Eversmeier auch. Oben holte Flanz dann zwar einen Satz gegen Behring, aber auch für ihn reichte es nicht. Käptn Schlolaut aber holte den dringend benötigten nächsten Punkt dann gegen Hoepke in 3 Sätzen und Andres legte gegen Kiso genauso nach. Koring kämpfte dann Bettinger in 5 Sätzen nieder und musste dabei noch nicht mal die lange Hose ausziehen... Tongue Out Unten folgten dann die beiden Spiele des Abends! Köhne verlor die ersten beiden Sätze gegen Eversmeier zu 2 und zu 5, wobei er in beeindruckender Lautstärke klagte, jammerte und fluchte. Was soll man sagen? Es half! Die nächsten drei Sätze gewann er zu 7, 6 und 6 und drehte das Spiel! Fast noch verrückter war das andere Spiel von Sommer gegen den erfahrenen Möller. Der haute Jens zwei Sätze lang mit eingesprungener Vorhand von der Platte, was zu ziemlicher Verzweiflung führte. Aber dann stellte Sommer sein Spiel ganz um, griff an und nun war 2 Sätze lang Möller ohne Chance. Der 5. Satz war dann ganz ausgeglichen, beide kämpften in großer Manier und Jens gewann den Fight zu 9! Unseren Sieg feierte er dann mit einem Flummi-Tanz, den wir so auch noch nie hatten! Das war der passende Abschluss eines tollen Spiels, bei dem wir von den Zuschauern und der Ersten auch prima unterstützt wurden!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 12. März 2017 um 13:12 Uhr
 
Windheim zu stark für die Erste ! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Matthias Clever   
Sonntag, 05. März 2017 um 21:12 Uhr

Es klingt etwas paradox, wenn man sagen muß, dass der Tabellenletzte
einfach zu stark für uns war, aber es war am Freitagabend so, denn wir
traten die weite Reise ohne Michael Mehlert und Markus Krüger an, die
kurzfristig krankheitsbedingt absagen mussten. Und zu allem Überfluss spielte
Windheim im oberen Paarkreuz mit Kasprick und B. Ebner, um Punkte
gegen den Abstieg zu holen. Bei uns halfen Wilmsmeier und M. Kuhfuß
aus der zweiten Mannschaft aus.
So gingen dann alle drei Doppel verloren, obwohl Kuhfuss/Jortzik und
mit Abstrichen auch Clever/Begemann an einem Sieg schnupperten.
Thomas Kuhfuss schlug dann B. Ebner, während Clever gegen Kasprick
unterlag. Auch Begemann und Jortzik mussten nach ordentlichen Partien
ihren Gegnern Buhre und Vollriede gratulieren. Chancenlos waren leider
Wilmsmeier und Kuhfuss gegen Krüger und Kropp. Beim 1:8 musste Kuhfuss
nach starkem Spiel gegen Kasprick in ein 2:3 Niederlage zum 1:9 einwilligen.

Wir warten weiter auf den ersten Sieg in 2017 und hoffen nun, dass wir am
nächsten Freitag alle wieder fit sind und im Heimspiel gegen Rödinghausen 3
mal wieder punkten.

 
«StartZurück1234WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Copyright © 2017 TT-Bavenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Shout Box

Letzte Nachricht: 16 Stunden, 37 Minuten her
  • dejoka : Schüler verlieren knapp 6:4 gg Feldrom
  • TK : Erste gewinnt 9:7 gegen Hücker
  • TK : Doppel auch 3:1
  • TK : Wilmsmeier 3:1
  • lunte : Sehr gut dritte und die erste nachts genauso!!!
  • Holginator : Mitschel 2:3, Jens 2:3, Erde 3:1, Olli und ich 3:0 - 9:7
  • TK : Begemann 3:2 7:7
  • TK : Jortzik 1:3 6:7
  • lunte : Los Jungs. Schlussspurt
  • TK : Wilmsmeier 2:3 6:6

Nur registrierte User drfen Nachrichten schreiben

Angemeldete Benutzer

Wir haben 27 Gäste online